Eine Rede oder Präsentation in einer Fremdsprache muss kein Albtraum werden - bestimmt nicht!

18 September 2014

Autorin: Monika Królak

Stellen Sie sich, Sie müssen eine Rede in einer fremden Sprache vor einem großen Publikum auf einer internationalen Konferenz oder eine Präsentation für Ihre ausländische Kunden halten. Für Viele, auch meine neuen Kunden ist dies ein Albtraum. Ich verstehe Sie daher sehr gut, wenn Ihnen dabei mulmig zu Mute ist und dies Ihnen schlaflose Nächte bereitet. Vor vielen Jahren war dies ein bedrohliches Gefühl für mich. Heute dagegen genieße ich meine Reden in verschiedenen Fremdsprachen und gebe seit Jahren Anderen Tipps, wie sie sich auf solch einen Auftritt adäquat vorbereiten können.

Heute verrate ich Ihnen nur ein paar Tipps aus meinem breiten Repertoire.

1. Verlassen Sie das Denkmuster, dass diese Reden schlimmer sind als die in der Muttersprache.

Das stimmt jedoch nicht! Ein Muttersprachler kann zwar in der Sprache fließender sein als Sie und mag einen größeren Wortschatz und schickere Redewendungen haben als Sie. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass er oder sie ein guter Redner ist geschweige denn tolle Präsentationen vortragen kann.

2. Sprechen Sie langsamer.

Meine Erfahrung zeigt, dass viele Leute die Englisch als Fremdsprache nutzen, sehr schnell sprechen. Auf diese Art und Weise haben die Zuhörer, die keine englischen Muttersprachler sind Probleme Ihnen zu folgen und können Sie nicht richtig verstehen. Langsamer reden und Pausen zu nutzen, bedeutet den Zuhörern Zeit zu geben Ihre Ausführungen auch folgen zu können.

3. Notieren Sie sich die Worte, die Sie falsch aussprechen.

Schauen Sie sich im Wörterbuch nach, wie Sie die Worte korrekt aussprechen sollten. Nutzen Sie auch entsprechende Online-Wortebücher im Internet, die die richtige Audioaussprache anbieten. Vielleicht kann auch ein Muttersprachler Ihnen im Voraus ein paar Tipps geben.

4. Nehmen Sie Ihre eigene Stimme in einer Fremdsprache auf und hören Sie dann zu, wie sie klingt.

Die Mehrheit der Menschen ist bezüglich der eigenen Stimme sehr kritisch. Dies bedeutet Sie finden schnell die Stellen in Ihrer Präsentation oder Rede, wo Ihnen die Aussprache nicht gefällt. Dank dieser Übung finden Sie bestimmt auch ein paar grammatische Fehler, die Sie korrigieren können.

5. Verwenden Sie die für die Fremdsprache typischen Konstruktionen.

Ein Beispiel aus meiner Erfahrung ist, dass in English kurze Sätze üblich sind. Ganz anders ist es z.B. in deutscher oder polnischer Sprache. Wenn Sie Ihre Präsentation auf Englisch halten, nutzen Sie kurze Worte und Sätze um konzentriert zu bleiben und was noch wichtiger ist, damit Ihre Zuhörer konzentriert bleiben können.

Inzwischen halte ich immer öfter an einem Tag meine Präsentationen und Reden in drei verschieden Sprachen. An dieser Stelle daher noch ein Tipp von mir für Sie:

Üben Sie Ihre Auftritte in einer Fremdsprache regelmäßig. Nichts fällt von alleine vom Himmel – Sie wissen ja das alte deutsche Sprichwort „Übung macht den Meister“. Dies gilt auch hierbei meine Damen und Herren.

Falls Sie Fragen nach den Reden in Fremdsprachen haben oder gerade vor einer Präsentation in anderer Sprache stehen, kontaktieren Sie mich gern.

Ihre,
Monika Królak

Aktuelles

Comments are closed.